2019

2019 haben wir mit Genehmigung der Kindergartenleitung, zusammen mit Freifunk Rheingau-Taunus und der Unabhängigen Liste, eine Antenne für den Sportplatz installiert, welche zwar noch etwas optimiert werden muß, aber schon über die Hälfte des Sportplatzes ausleuchtet.

Gleichzeitig wurde von der Stadt das DGH mit der Digitalen Dorflinde ausgestattet, welches im und rund um das DGH zu empfangen ist.

Am 26. September haben wir vom Rheingau-Taunus-Kreis beim Wettbewerb „Zukunft Dorfmitte 2019“ 1.000,00 € Zuschuss für den Bau unserer öffentlichen Bücherausleihe erhalten. Wir freuen uns sehr darüber, und werden je nach Wetterlage zügig mit dem Bau beginnen, damit im Frühjahr die Bücherausleihe fertig ist. Was noch fehlt ist ein Pate, welcher sich um die Ordnung in der Ausleihe kümmert.

Wir möchten dem Stifter der Bank am Wasserbehälter,  Herrn Jens Kremer, recht herzlich für den Ersatz der alten maroden Bank im Namen des Ortsbeirates und aller Benutzer danken.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben uns gefragt, was zur Zeit im DGH gemacht wird. Hier nun die Erklärung:

Der alte Duschraum und der davor gelegene Raum waren so mitgenommen, daß es einer Renovierung bedurfte. Gleichzeitig bekam auch die Feuerwehr neue Vorschriften. d. H. ab sofort dürfen der Aufenthaltsraum, der Abstellplatz für das Auto und die Kleidung nicht mehr in einem Raum aufbewahrt werden. Eine Umkleide hat die Feuerwehr inzwischen erhalten, dort wo vorher der Aufenthaltsraum warWir, vom OBR, machten den Vorschlag, den alten Duschraum und den dahinter liegenden Raum so umzubauen, daß hier der Aufenthaltsraum für die Feuerwehr entstehen kann. Der Raum davor, sollte mit zwei Duschen und einer Garderobe zum Umkleiden hergerichtet werden.

Die erforderliche Zustimmung für den gemeinsamen Vorschlag von OBR und Feuerwehr, wie der Duschraum aussehen könnte, holte die Stadt Idstein von allen Vereinen ein. Nachdem nun der Umbau erfolgt ist, mussten wir feststellen, daß der Duschraum anders gebaut wurde, wie von uns geplant, ohne uns darüber zu informieren bzw. ohne es mit uns abzusprechen. Wir hatten zwei großzügige Duschen mit Fenster und Umkleidebereich vorgesehen. Auf der gleichen Fläche haben wir jetzt zwei kleine Duschen ohne Fenster und einen Gang, den keiner benötigt. Da fragen wir uns doch, warum alle Vereine den Plan genehmigen mussten, wenn es am Ende nicht so gebaut wird. Trotz mehrmaligem Intervenieren, blieb bis jetzt die Stadt Idstein bei ihrer Version.

Das ist nicht förderlich für die Motivation derjenigen, welche sich in Ihrer Freizeit dafür einsetzen. Eine gewisse Resignation kommt da schon auf. Man braucht sich auch nicht mehr zu wundern, wenn immer weniger Bürger solche Ämter ausführen wollen. Mal sehen wie es weiter geht.

Rechts neben der Feuerwehr bekommt der Hausmeister einen neuen Raum für seine Gerätschaften.Im Jugendclub wurde letztes Jahr die Toilette erneuert, die Kabel unter Putz gelegt und eine neue Rigips Decke montiert. Restarbeiten sind noch zu erledigen, wenn der große Umbau abgeschlossen ist.Rechts vor dem DGH – vor dem Behindertenparkplatz, bekommt die Feuerwehr einen neuen Sirenenmast mit einer elektronischen Sirene. Die alte Sirene auf der Kirche wird demontiert.

2018

Im April 2018 hat der OBR dem Kindergarten ein Hochbeet gesponsert.

2018 haben wir auch am Wettbewerb “ Zukunft Dorfmitte 2018 – Innovative Orte “ mit dem Ziel teilgenommen, Geld für eine Bank vor dem DGH zu erhalten.

Wir haben 1.000,00 € erhalten.

Von diesem Geld haben wir die Bank, die Stellkanten und den Split sowie die Ketten und die Schlösser gekauft. Das Geld hat genau gereicht. Die Steine haben wir von einem Eschenhahner Bürger nach unserer Aufforderung “Wir benötigen Material “ erhalten. Leider mußten wir bis Juli 2019 warten um die Bank aufbauen zu können, da die Stadt die Kanalisation vom DGH erneuern mußte. Jetzt muß nur noch der Mutterboden aufgefüllt ( Stadt ) und entsprechend Rasen eingesät werden. Wir hoffen, daß das noch dieses Jahr gemacht wird. Danach können wir das Umfeld der Bank noch ein wenig bepflanzen, um einen angenehmen und schönen Platz zu bekommen.

Bei diesem Projekt haben mir wieder Günter Neuendorf und Reinhard Benfer geholfen. Vielen Dank.

In 2018 haben wir auch unseren Internetauftritt vorgenommen, dank der Hilfe von Frau Oestreich der wir dafür recht herzlich danken. Auch dafür, daß sie weiterhin die Administration für uns macht.

2017

2017 haben wir wieder an dem Wettbewerb “ Zukunft Dorfmitte 2017 – Orte mit Zukunft“ teilgenommen. Dieses Mal für den Bau einer Grillhütte auf dem Sport / Festplatz.

Dafür haben wir 1500,00 € bekommen.

Von dem Geld haben wir die Balken und das Dach gekauft, was genau gereicht hat. Die Verkleidung haben wir von einer Firma erhalten. Die Fundament Platte  besteht auch aus gespendetem Material.

Mit viel Engagement und Enthusiasmus haben wir die Grillhütte gebaut. Sie ist schon funktionsfähig, aber noch nicht ganz fertig. Es fehlt noch an Geld um den weiteren Ausbau voran zu treiben.

Auch hier möchte ich mich bei meinen Helfern Reinhard Benfer, Günter Neuendorf und Drago Weindörfer recht herzlich bedanken.

Auch wurde in 2017 zusammen mit Feuerwehr und Stadt festgelegt, daß der Bereich alte Duschen mit dem dahinter liegenden Raum der zukünftige Feuerwehr Aufenthaltsraum wird. Grund waren neue Vorschriften, welche es nicht mehr erlaubten alles ( Kleider, Geräte, Aufenthalt usw. ) in einem Raum unterzubringen. D.h. Geräte , Umkleide und Aufenthalt müssen separate Räume sein. Dabei wurde auch noch festgelegt, daß in den vorderen Raum zwei neue Duschen eingebaut werden. Das sollte alles schon 2018 passieren, hat sich aber bis jetzt verzögert. Mittlerweile haben die Arbeiten angefangen. Hoffentlich werden alle Gewerke zügig abgearbeitet, das eventuell ende des Jahres alles fertig ist.

2016

Im Jahr 2016, also im ersten Jahr unserer Tätigkeit haben wir gleich an dem Wettbewerb  “Zukunft Dorfmitte 2016 – lebendige Orte “ mit dem Ziel Ausbau der TSG Hütte zu einem Gemeinschaftsraum und für die Feiern als Getränkeausgabe teil genommen.

Dafür haben wir 500,00 € bekommen.

Mit diesem Geld haben wir den Boden mit PVC ausgelegt und die Küchenmöbel gekauft und installiert.

Hier möchte ich mich bei Reinhard Benfer bedanken, der mit mir den Ausbau getätigt hat.